Gondo Marathon am Simplonpass im Wallis in der Schweiz

Zweitages-Doppelmarathon – ultra, familiär, einzigartig!

Zum Gedenken an den 14. Oktober 2000, als ein gewaltiger Erdrutsch das kleine Dorf Gondo am Simplonpass verschüttete und dabei 13 Menschen ihr Leben verloren, findet seit dem Jahr 2002 jeweils am ersten August-Wochenende der internationale Gondo Marathon statt. Dabei handelt es sich um einen Zweitages­lauf über eine Distanz von insgesamt 84 km und 4200 Höhenmetern. Daneben werden auch ein Bergmarathon über die Marathondistanz sowie ein Wettkampf über 28 km angeboten. Der Gondo Marathon ist ein familiärer Traillauf abseits der grossen Massen mit viel Herzblut bei Läufer:innen und Helfer:innen! 

Aktuelle Mitteilungen

Nachmeldungen noch möglich

Bis 1 Stunde vor dem Start

Die Online-Anmeldung ist geschlossen, aber Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor dem Start möglich – direkt im Rennbüro am Freitag und Samstagmorgen in Gondo und am Sonntagmorgen in Ried-Brig! Herzlich willkommen am 20. Gondo Marathon!

Mehr...

Grosser Artikel im Walliser Boten

zum 20-jährigen Jubiläum

Der Walliser Boten hat am 4. August auf einer ganzen Seite über den Gondo Marathon berichtet. Unter derm Titel «Der Gondo Marathon hat seinen familiären Charakter bis heute behalten» berichtet Initiant Sepp Schnyder über die Anfäge des Gondo Marathons.

Mehr...

Die Strecken am Gondo Marathon

Karten und GPS-Dateien

Der Gondo Marathon bietet abwechslungsreiche Strecken in einer einmaligen Berglandschaft. Du erlebst eine wilde Schlucht, läufst durch ein altes Militär-Fort, erfreust dich an den Bergblumen und der Kulturlandschaft und überquerst den Bistinepass auf 2418 m ü. M. Finde hier alle Strecken des Gondo Marathons!

Mehr...

Doppelmarathon / Marathon

Am ersten Tag läuft man von Gondo durch die imposante Gondoschlucht nach Simplon Dorf, dann zum Simplonpass und zum höchsten Punkt auf dem Bistinenpass (2417 m ü. M.), ins Nanztal und durch die Saltinaschlucht nach Brig. Im Gedenken an die erste Austragung im Jahr 2002, als die Brücke von den Unwettern weggerissen worden war, wird der Bergbach 2 km vor dem Ziel durchquert (gesichert durch die Feuerwehr).

Am zweiten Tag geht's von Ried-Brig auf dem legendären Stockalperweg und dem Talweg Ganter auf den Simplonpass, dann hinunter nach Simplon-Dorf und nach Gabi, wo ein happiger Aufstieg aufs Furggu wartet. Durchs Zwischbergental geht's zurück nach Gondo.

Meist läuft man auf Single-Trails, immer wieder auf Alpwegen und nur ganz selten auf Asphalt. Man erlebt wilde Täler, lichte Bergwälder, farbige Blumenwiesen, alpine Weiden und südlich anmutende Föhrenwälder.

Der erste Tag kann auch als Einzelmarathon gelaufen werden (am Samstag).

Zum Jubiläum wird eine Stafette angeboten, bei der die Teammitglieder selbst bestimmen, wie sie die Strecke aufteilen.

Gondo Running / Plausch

Der Gondo Plausch und das Gondo Running führen von Ried-Brig dem Stockalperweg entlang über den Simplonpass und durch die Gondoschlucht nach Gondo. Die Strecke misst 28 km und hat je 1400 m Auf- und Abstieg. Beim Gondo Plausch darf gewalkt (mit oder ohne Stöcke) oder auch gejoggt werden. Es gibt keine Rangliste, sondern nur eine alphabetische Finisherliste (mit Zeiten). Das Gondo Running ist ein «normaler» Wettkampf, bei dem es verschiedene Alterskategorien, Ranglisten und Preise für die Schnellsten gibt. Das Gondo Running zählt zum Oberwalliser Laufcup und zum Walliser Berglaufcup.

Gondo Kidslauf

Ein Höhepunkt ist jeweils der Kinderlauf am Sonntagnachmittag in Gondo. Vom Ziel des Gondo Marathons führt die Strecke steil bergauf zur Kirche von Gondo. Dann geht's durch ein Wäldchen wieder hinunter auf eine Rasenfläche. Über diese laufen die Kids – angefeuert von ihren Eltern und anderen Zuschauern – zurück ins Ziel. Die Jüngeren laufen eine Runde (800 m), die Älteren zwei Runden (1600 m). Der Kidslauf zählt zum Oberwalliser Laufcup.